Vereinsmeisterschaften

Die jährlichen Vereinsmeisterschaften finden unter Turnierbedingungen statt. Sie fördern nicht nur unser Vereinsleben, sondern dienen gleichzeitig der Verbesserung und Kontrolle des eigenen Leistungsstands. Außerdem sind sie ein gutes Training für die nordschwäbischen Turniere.

Die Stadtmeisterschaft wird wieder mit den in den vergangenen Jahren bewährten Turnierbedingungen durchgeführt (siehe unten).

Dagegen wird die Pokalmeisterschaft im k.o.-System durchgeführt. Die Bedenkzeit ist hier 1 Stunde je Spieler. Bei Remis entscheiden 2 gewonnene Blitzpartien.

Die Blitzmeisterschaft, 5 Minuten Bedenkzeit, findet schon traditionell vor Weihnachten statt. Hier ist ebenso eine Vollrunde zu bestreiten.

Im Archiv sind die Vereinsmeister ab 2001 aufgelistet.

 

Stadtmeisterschaft 2017/18

Für die Vereinsmeisterschaft gibt es folgende Turnierbedingungen:

13.10.2017 1. Runde

Die erste Runde überstand Michael Wagner ohne Verlustpunkte und führt in der neuen Stadtmeisterchaft. Schade, dass nur 4 Teilnehmer angetreten waren.

24.11.2017 2. Runde

Spannend verliefen die Duelle zwischen jung und alt. Tagessieger der 2. Runde waren Christopher und Bernhard mit je 5 Punkten.

19.01.2018 3. Runde

Bernhard verpasste gegen Herbert wegen Zeitüberschreitung den Tagessieg und damit die alleinige Führung in der Gesamtwertung.

02.03.2018 4. Runde

Mit jeweils einer Niederlage in Runde 4 führen die beiden Jugendtrainer Michael und Bernhard mit großem Abstand, noch immer ist die Meisterschaft offen.

27.04.2018 5. Runde

Michael gibt nur gegen Bernhard einen Punkt ab. Er übernimmt aber trotzdem die Führung, weil Bernhard 2 mal gegen die immer stärker aufspielenden Jugendlichen Felix und Fabian verloren hat.

22.06.2018 6. Runde

Mitten in der Fußball WM spielten nur noch 3 Teilnehmer die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft mit. Gleich zu Beginn kam es zum Duell der beiden Führenden. Bernhard Graf mit einem Punkt Rückstand auf Michael Wagner wählte einen riskanten Abtausch. Doch Michael baute mit dem verbliebenen Läuferpaar gegen einen Turm den Vorteil aus und sicherte sich damit die Meisterschaft.

R1
R2
R3
R4
R5
R6
Summe
Platz
Wagner Michael
3
4
2
3
5
1,5
18,5
1
Graf Bernhard
2
5
2
3
4
1
17
2
Grüner Felix
1,5
2
3,5
7
3
Hieber Max
2
2
2,5
6,5
4
Kungel Christopher
5
5
5
Gallenmüller Josef
0
1,5
0
3
4,5
6
Heger Herbert
2
2
4
7
Helber Fabian
2,5
2,5
8
Saufler Anton
1
0
0,5
0,5
2
9

nach oben

 

Pokalmeisterschaft 2017/18

1. Runde am 27.10.17

Max Hieber
-
:
Christopher Kungel
-
:
Anton Saufler
-
:
Fabian Helber
-
:
Michael Wagner
-
:
Gerhard Lindenthal
-
:
Bernhard Graf
-
Herbert Heger
1:0
Felix Grüner
-
Josef Gallenmüller
1:0

2. Runde am 02.02.18

Gerhard Lindenthal
-
Michael Wagner
0:1
Felix Grüner
-
Christopher Kungel
1:0
Fabian Helber
-
Bernhard Graf
0:1
Max Hieber
-
Anton Saufler
0:1

 


3. Runde am 16.03.18

Michael Wagner
-
Anton Saufler
0:1
Felix Grüner
-
Bernhard Graf
0:1

 

Endspiel am 15.06.18

Anton Saufler
-
Bernhard Graf
0:1

Mit einer italienischen Eröffnung im Pokalendspiel kann Anton Saufler mit den weißen Steinen seinen Gegner Bernhard Graf zunächst kräftig unter Druck setzen. Doch Bernhard verteidigte zuverlässig und gewinnt mit Damentausch auch noch einen Bauern. Nach dem zweiten Bauerverlust marschierten die beiden Freibauern unaufhaltsam Richtung Umwandlungsfeld und entschieden so die Partie zugunsten von Bernhard Graf, dem neuen Pokalsieger 2018.


Blitzmeisterschaft 2017

08.12.2017 Erstmals wurde Michael Wagner Gundelfingens bester Schnelldenker. Obwohl nur 5 Spieler an der Meisterschaft teilnahmen, war der Verlauf recht spannend, denn jeder Teilnehmer musste sich mindestens einmal geschlagen geben. Mit nur jeweils einem halben Punkt Rückstand zum Nächstplazierten folgten Bernhard Graf und Christopher Kungel auf Platz 2 und 3. Jugendspieler Felix Grüner freute sich über Platz 4, ein schönes Resultat für ihn.

Platz   Punkte
1
Michael Wagner
3
2
Bernhard Graf
2,5
3
Christopher Kungel
2
4
Felix Grüner
1,5
5
Josef Gallenmüller
1

nach oben